Paßgenau geschreinert

alt text

Lack oder Öl?

  • 24. August 2019

Lackieren und ölen sind die gängigen Techniken der Oberflächenbehandlung.
Beide Verfahren ergeben eine widerstandsfähige Oberfläche, wobei die geölte Fläche einfacher nachbehandelt werden kann und muss.

Das Ölen von Holzoberflächen wird schon seit Jahrhunderten angewendet. Die Maserung des Holzes tritt stärker zu Tage, da das Holz an der Oberfläche bleibt. Die natürliche Struktur kommt besser zur Geltung, die Oberfläche wirkt wärmer und man fühlt die Struktur des Holzes. Massivholz eignet sich besser zum Ölen als furnierte Fläche.

Lackierte Oberflächen haben eine Lackschicht auf dem Holz. Daher sind diese grundsätzlich besser gegen eindringende Flüssigkeiten geschützt. Sie fühlen sich weicher an und sind geschmeidiger. Lackierte Flächen sind geschlossen, der Glanzgrad kann je nach Geschmack von stumpfmatt bis glänzend erzielt werden.

Tischlerei David Müller